Agility Viamala

Spiel Sport Spass

Im AuLa auf Weltreise 

Carlo Clement

Nach 2 Jahren Pause konnte endlich wieder das Jugend und Hund Auffahrtslager der Hundeschule Viamala durchgeführt werden. Teilnehmen konnten Jugendliche von 9 bis 20 Jahren und ihre vierbeinigen Begleiter.

Am Donnerstag um 10 Uhr trafen sich alle Teilnehmer in Segnas. Das Lager wurde mit einem Postenlauf eröffnet, an dem die Teilnehmer insgesamt 12 Fragen richtig beantworten mussten und so ein Lösungswort bekamen.

Das diesjährige Thema war “Weltreise”. Alle Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt und konnten so in den verschiedenen Wettbewerben Punkte für ihr Team sammeln. Am ersten Abend war eine Nachtübung geplant. Alle Leiter verteilten sich irgendwo im Umkreis von 200m. Die Teilnehmer mussten jetzt die Leiter finden und ihre Aufgaben lösen. So bekamen sie jedes Mal ein neues Ferien Souvenir.

Der Tag begann jeweils um 8 Uhr mit einem Morgenspaziergang. Danach war das Frühstück für alle bereit. Das Programm war sehr abwechslungsreich, um den Teilnehmern die verschiedenen Hundesportarten zu zeigen. Im Agility müssen die Hunde über Hindernisse springen, durch Röhren gehen, über die Wippe laufen und das alles in der richtigen Reihenfolge.

Auch Canin Cross wurde den Teilnehmern gezeigt. Dabei machen sie mit ihren Hunden ein Rennen und erledigen währenddessen an verschiedenen Posten Aufgaben. Hier ging es um die Geschwindigkeit mit der man das Rennen abschliesst.

Am Ende des Lagers haben alle Gruppen fleissig Stecknadeln gesammelt, um sie auf der grossen Weltkarte zu platzieren. Die Gruppen konnten selbst entscheiden, wo sie hinwollten. Manche sind weiter um die Welt gereist als andere.

Am letzten Tag hatten alle Gruppen Zeit ihre “Weltreise” vorzustellen. Für die Präsentationen gab es die letzten Punkte zu holen. Nach dem Mittagessen am Sonntag wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Es waren insgesamt 6 Gruppen und jede Gruppe bekam Preise für ihre tolle Leistung. Der erste Platz gewann eine Trophäe mit einem Kristall und der zweite Platz bekam 3kg Hundefutter. Allen Teilnehmern wurde ein Etui mit dem eingestickten Namen des eigenen Hundes überreicht.

Am Ende des Lagers halfen alle Teilnehmer und Leiter bei der Reinigung des Lagerhauses. Jeder machte mit und so war es schnell erledigt. Um 15 Uhr gingen die Teilnehmer und Hunde zufrieden nach Hause und freuen sich schon auf das nächste Lager im Jahr 2023. 








Karte
Instagram